Kleine Küche, großer Geschmack

Kleine Küche, großer Geschmack

Klein, aber oho! Wie Sie mehr aus Ihrer kleinen Küche machen.

Die große, freie Wohnküche mit Kochinsel im schicken Landhausstil. Ach, wie gerne hätten wir alle so viel Platz zum Kochen wie unser TV-Liebling Susan Delfino aka Teri Hatcher in Desperate Housewives. Die Realität sieht da leider etwas anders aus. Unsere Küchen sind eher, naja, nennen wir es mal zierlich. An eine einladende Kochinsel ist da kaum zu denken bei so wenig Platz. Laut Statistiken namhafter Immobilienbörsen liegt ja bereits die Kaltmiete der meisten Wohnungen in Henstedt-Ulzburg bei 500 – 600 Euro und aufwärts. Wer schaut da nicht nach der möglichst günstigsten Wohnung und macht hier und da ein paar Abstriche bei der Größe der Räume. Unsere Küche fällt daher oft eher klein aus. Aber auch eine kleine Küche kann fernsehreif eingerichtet werden und mit den richtigen Tipps und Tricks so einiges her machen. Wir verraten Ihnen natürlich nur allzu gerne, wie Sie einfach mehr aus Ihrer kleinen Küche holen und mehr Stauraum schaffen für mehr Kochvergnügen.

Teil 1 unserer kleine-Küchen-Tipps.

Welche Farbe für meine kleine Küche?

Es ist kein Hexenwerk, Ihre kleine Küche optisch größer wirken zu lassen. Besonders Farben können – geschickt eingesetzt – Ihren noch so kleinen Räumen mehr Freiheit verleihen. Eine der Farben, die diesem Zweck am besten dient, ist ein schönes, reines Weiß. Die klare Farbe lässt Ihre Küche einfach offener wirken. Dunkle Wandfarben und ebenso dunkle Küchenfronten sind im Gegenzug Gift für kleine Küchen. Die kräftigen Farben erscheinen uns förmlich zu erschlagen und lassen unsere Küche noch kleiner wirken, als sie eh schon ist. Aber es muss nicht durch und durch nur weiß sein. Farbtupfer und Akzente sind selbstverständlich auch in kleinen Küchen erlaubt. Peppen Sie Ihre Küche mit farbigen Accessoires einfach auf. Vom Geschirrtuch über die Kaffeemaschine bis hin zu dekorativen Wandelementen. Es gibt alle Küchengeräte in mehr als nur einer Farbe. Sie mögen Rot, sie finden auch garantiert etwas Rotes für Ihre Küche.

Welche Form für meine kleine Küche?

Klare Formen bringen Ihnen in Ihrer kleinen Küche am meisten Glück. Zu viele Details, wie Schnörkel und Verzierungen, wirken auf kleinem Raum nur bedrängend. Klar ist Vintage schick und wenn wir ehrlich sind, haben wir schon als kleines Kind von der familiären Landhausküche geträumt, aber da wir kein Landhaus haben, sondern eine Wohnung in der Stadt mit wenig Platz, müssen wir diesen Traum wohl noch ein bisschen weiter träumen. In kleinen Küchen gilt das Fazit: Weniger ist einfach mehr!

Mit der kleinen Küche hoch hinaus.

Lassen Sie sich Ihre kleine Küche ruhig mal über den Kopf steigen. Planen Sie nach oben, wenn Sie auf der graden Ebene nicht genügend Platz haben. Die zahlreichen Metropolen der Erde wie New York und Tokio machen es vor und beglücken unser Auge mit einer Skyline aus Wolkenkratzern. Dieses System können Sie auch innerhalb Ihrer Küche anwenden. Flexible Wandpanele bieten extra Stauraum für allerlei Hab und Gut. Vom Kochbuch über Gewürze bis hin zum Küchenradio oder Tablet. Deckenhohe Wandschränke sind ebenfalls ein absolutes Must-have für Ihre kleine Küche. Natürlich braucht man einen kleinen Tritthocker, aber besonders für Utensilien, die Sie nur hin und wieder brauchen, wie die Osterlammbackform oder die Plätzchenausstecher, machen sich die obersten Regale ideal. Der Alltagsbedarf hat damit ausreichend Platz, um auf Griffhöhe positioniert zu werden.

Smarte Möbel für mehr Funktion.

Multifunktionale Möbel in kleinen Räumen und Wohnungen sind einfach ein Segen ohnegleichen. Zum Glück gibt es die cleveren Erfindungen, die mehr sind, als sie auf den ersten Blick scheinen. Da wird aus einem optischen Wandschrank mit Memoboard in ein, zwei, drei Handgriffen plötzlich ein Tisch zum Ausklappen. Wir preisen die Person, die diese smarte Idee hatte. Doch auch elektronische Geräte können smart und multifunktional sein. Mikrowelle mit Dampfgarer und Grillfunktion? Brauchen wir! Drei Geräte in einem sparen uns nämlich ordentlich Platz. Thermomix und Küchenmaschine? Her damit! Mit multifunktionalen Küchengeräten sparen wir uns einfach den Stauraum oder auch den Platz auf den Arbeitsflächen. Und sind wir doch mal ehrlich, so eine Küchenmaschine von KitchenAid stellen wir gerne auf unsere Arbeitsflächen, damit auch ja jeder sehen kann, was für ein schickes Schmuckstück wir in unserer Küche beherbergen.

Teil 2 unserer Tipps für kompakte Küchen.

Er ist ein echter Klassiker unter den Multitalenten: Der Apothekerschrank. Hier findet so zirka alles Platz, was Platz braucht. Mit einer guten Ordnung ist alles in einem Griff am Koch und genauso schnell wieder verstaut. Der Apothekerauszug ist zwar nicht immer ganz günstig, spart uns in kleinen Küchen aber so einige gelassene Nerven. Nicht umsonst hat sich der Apothekerschrank über Jahrzehnte hinweg so bewährt.

Geheime Türen und Schubladen.

Im Grunde lässt sich mit ein bisschen Kreativität überall Extra-Stauraum schaffen. Schon mal von Schublädchen in den Sockelleisten gehört? Hier lässt sich noch so allerlei verstauen, was sonst keinen Platz findet. Wenn Sie vor Ihrer Küchenplanung stehen, empfiehlt es sich daher immer, einen Fachmann zu konsultieren, der Ihnen dabei helfen kann, so viel wie möglich aus Ihrer kleinen Küche rauszuholen. Er kennt nicht nur die besten Tipps und Tricks, sondern verhilft Ihnen auch beim exakten Ausmessen und idealstem Einrichten.

Die eigene Küchen-Gärtnerei.

Warum tiefgekühlt oder granuliert, wenn es auch frisch geht? Schmeißen Sie Ihre Kräuter im Gläschen aus dem Regal und holen Sie sich ein bisschen mehr Frische ins Haus. Was würden Sie sonst auf der Fensterbank verstauen? Nutzen Sie auch diesen Platz mit frischem Basilikum, Rosmarin, Schnittlauch und Co. Sie schmecken nicht nur wesentlich besser in Ihren Gerichten, die Pflänzchen verleihen Ihrer Küche auch noch natürlichen Charme und bringen würzigen Duft in die Luft. Das frei gewordene Gewürzregal können Sie dann anderweitig verwenden.

Der Essplatz in der Küche.

Besonders für alle, die kein separates Esszimmer haben und nicht im Wohnzimmer essen möchten, eignet sich ein Essplatz in der Küche. Wenn für herkömmliche Tische und Stühle allerdings kein Platz mehr bleibt, lohnt sich die Überlegung, den Essplatz direkt mit in die Küche einzubinden. Hier kann nicht nur geschlemmt werden, sondern auch gearbeitet. Heute Morgen haben Sie hier noch Ihr Frühstück serviert und am Abend stechen Sie Plätzchen für die Weihnachtszeit aus. Stühle lassen sich einfach unter die Arbeitsplatte schieben, falls sie nicht gebraucht werden und stehen schon nicht mehr im Weg.

Mit kleinen Küchen groß rauskommen in Henstedt-Ulzburg, Norderstedt, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt und Barmstedt.

Sie brauchen dringend eine Lösung für Ihre kleine Küche? Wir von der HESEBECK HOME COMPANY helfen Ihnen gerne, die für Sie passende Lösung zu finden. Kommen Sie uns in der Gutenbergstraße 1, 24558 Henstedt-Ulzburg besuchen und lassen Sie sich von unserem fachkundigen Personal beraten.