Tipps für die Renovierung – die Planungsphase

Irgendwann vergeht die Phase von Sturm und Drang und wir Menschen fangen an zu träumen. Vom idealen Partner, einer möglichen Familie vielleicht und einem eigenen Zuhause, in welchem wir auch noch dann sitzen, wenn wir alt und schrumpelig sind, aber glücklich. Für Menschen unter 25 mag das öde klingen, aber irgendwann streben doch alle nach ein wenig mehr Sicherheit im Leben und versuchen sich konstante Dinge zu schaffen, die bleiben. Doch besonders die Umsetzung des Eigenheims, ob Eigentumswohnung im Herzen der Stadt oder Landhäuschen am Randgebiet, ist nicht immer so einfach. Wir plagen uns herum mit Bauplänen, Genehmigungen, Finanzierungsvorschlägen und vergleichen in einem Wust aus Angeboten von Handwerkern die besten Deals. Die Renovierung einer Wohnung oder der Neubau eines Hauses ist ein XXL-Projekt. Ganz tückenlos ist dieses Projekt auch nicht. Versteckte Kosten und Baufehler schleichen sich gerne ein, wenn man selbst den Überblick über sein Projekt verliert. Damit Ihnen das nicht passiert, möchten wir Ihnen gerne unsere hilfreichen Tipps zur Hand geben.

Renovierung und Bauphase – die Planung

„Erfolg ist planbar“ ist ein weit bekanntes Sprichwort. Glauben Sie nicht, dies sei nur eine leere Phrase, besonders in Ihrem Bau- oder Renovierungsprojekt ist eine solide Planung der Grundpfeiler für Ihren Erfolg.

Am Anfang der Planung stehen die Zahlen. Besonders die Zahl, die Ihnen in Euro zur Verfügung steht. Schätzen Sie hier nicht bloß Pi mal Daumen, sondern berechnen Sie genau Ihr Budget, damit Sie nach hinten raus nicht ins Schleudern geraten. Spekulieren Sie nicht auf einen Lottogewinn oder die mögliche Aussicht auf die Beförderung zum stellvertretenden CEO. Rechnen Sie mit dem, was Sie jetzt in diesem Moment zur Verfügung haben. Meiden Sie ebenfalls dubiose Kreditanbieter oder Bauunternehmen, die Sie mit absurd niedrigen Zinsen und Preisen locken wollen. Der Teufel steckt oft im Detail, ohne dass Sie ihn wahrnehmen. Verlassen Sie sich lieber auf Erfahrungswerte Ihrer Freunde und Ihrer Familie oder machen Sie sich im Internet nach Testsiegern in Ihrer Branche schlau.

Bei Ihrem Budget sollte ebenfalls beachtet werden, dass die Ausgaben dies nicht bis zur Grenze treiben. Behalten Sie immer einen finanziellen Puffer für unerwartete Ausgaben. Fehlplanungen und Co. können das Budget, wenn es zu knapp bemessen wird, nämlich schon mal gut und gerne um bis zu 30% sprengen. Vor Fehlern ist keiner immun. Selbst die Profis leisten sich grobe Patzer, wenn wir mal an unseren immer noch nicht fertig gestellten Flughafen in unserer schönen Landeshauptstadt denken. Vermutlich werden noch Ihre Kinder auf ihrer Abifahrt in Berlin Tegel landen anstatt am BER.

Die Großbaustelle BER ist ebenfalls ein guter Hinweis auf Dinge, die ebenfalls noch schief gehen können. So ein Bau- oder Renovierungsprojekt frisst nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Der Architekt wird krank, der Statiker muss den Termin verschieben, in der Belegschaft Ihres Bauunternehmens grassiert die Grippe, der Anbieter hat die falschen Leitungen geschickt und jetzt warten Sie weitere zwei Wochen auf Ersatz. Es kann alles passieren. Kalkulieren Sie dies immer mit ein, besonders dann, wenn Sie von einer Mietwohnung in ein Eigenheim ziehen. Legen Sie keinen Zeitpunkt fest, an dem Ihr Projekt definitiv fertig sein muss, weil Sie sonst auf der Straße stehen. Halten Sie sich neben einem finanziellen Puffer auch einen Zeit-Puffer offen.

Team-Work – Aufgabenverteilung ist das A und O.

Nach der Suche nach dem besten Handwerker machen Sie sich am besten innerhalb Ihrer Freundes- und Familienkreises schlau. Erfahrungswerte sind hier Gold wert. Besonders dann, wenn Sie kurz davor sind, jemanden zu engagieren, der so gar nichts taugt. Sollten Ihre Freunde einmal schlechte Erfahrungen gemacht haben, können sie sich an die No-Go-Firmen garantiert immer erinnern. Wer als erster aus seinem Freundes- und Familienkreis ein Bau- oder Renovierungsprojekt startet, für den hält das Internet zahlreiche Plattformen wie www.myhammer.de bereit, auf denen Sie Angebote vergleichen können. Bei einem Neubau sollten Sie, wenn möglich, eine Bauleitung übertragen. Dies übernimmt meist der Architekt, der dann Abläufe und Termine im Auge behält und untereinander abstimmt.

Schritt für Schritt zum Endergebnis.

Für Renovierungen, bei denen kein Architekt involviert wird, planen Sie Ihre Umgestaltungen und Erneuerungen am besten in Etappen ein. Die Heizungsrohre müssen bis zum Tag XY neu gelegt werden, erst dann kann der Maurer kommen und danach erst der Maler. Stück für Stück und Schritt für Schritt gelangen Sie so zum Erfolg. Fertigen Sie sich dazu am besten einen Kalender an und vergessen Sie nicht den bereits genannten Zeit-Puffer. Denn, wie gesagt, es kann durch aus sein, dass der Maurer erst eine Woche später kommt. Und vorher braucht der Maler gar nicht erst anfangen. Ohne intakte Wand kein Grund zum Tapezieren.

Immer ein Plan B in der Hinterhand.

Planung ist immer bloß Theorie. In der Praxis muss dies also nicht unbedingt immer möglich sein. Manchmal fällt dies erst auf, wenn die Handwerker schon im Haus sind. Halten Sie daher immer einen Plan B in der Hinterhand. Daher ist es ratsam, bei Bauarbeiten immer selbst mit vor Ort zu sein, um in jeder Lage den Überblick zu haben und adäquat entscheiden zu können, wenn der Ursprungsplan nicht aufgeht und eine Alternative her muss. So können Sie vor Ort mit dem jeweiligen Handwerker die verschiedenen Optionen durchgehen und schon geht die Arbeit weiter. Kein „Ich schau mir das morgen mal an, kommen Sie nächste Woche wieder.“ Ihre Anwesenheit beim Neubau und bei der Renovierung ist immer der beste Weg zu einem Ergebnis, welches Sie zu 100% überzeugt.

Projekt mit Erfolg beendet – jetzt nur noch einziehen und wohl fühlen.

Der Neubau steht. Die Wände sind tapeziert, die Böden gelegt, der Rest vom Baustaub ist bereits aufgewischt worden. Alles glänzt und strahlt und riecht nach einer langen, schönen Zukunft. Was jetzt noch fehlt, ist natürlich eine Einrichtung ganz nach Ihrem Geschmack. Und diese finden Sie natürlich bei uns in der HESEBECK HOME COMPANY in der Gutenbergstraße 1, 24558 Henstedt-Ulzburg. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von unserem fachkundigen Personal beraten, damit Ihre Möbel genau so robust und schön sind, wie das Häuschen, in dem sie stehen.