Allgemein

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf

 
Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf

Manchmal sind wir einfach zu impulsiv. Da kann so ein Spontankauf schon mal daneben gehen. Was bei Schuhen und Kleidern kein größeres Drama ist, wird bei einer ganzen Schrankwand schon mal ein echtes Ärgernis. Die steckt man nicht einfach zurück in das Paket und schickt es an den Absender zurück. Wir verraten Ihnen die 5 fatalsten Fehler beim Möbelkauf, damit Sie immer auf der sicheren Seite sind und sich nie über Ihre eigenen Entscheidungen ärgern müssen.

Keine Abstriche! – Auch die Funktionalität muss gegeben sein.

„Oh mein Gott“, dieses Industrial-Sideboard im Möbelhaus im bunten used look ist einfach atemberaubend. Wir sind schockverliebt und wir wollen es! Da führt einfach kein Weg dran vorbei, dieses Sideboard ist jetzt UNSER Sideboard. Gesagt, getan, jetzt steht es bei uns im Wohnzimmer und wo anfänglich noch helle Begeisterung war, ist nun nur noch ein fahler Beigeschmack. Klar, es ist immer noch wunderschön anzusehen, aber die Qualität lässt zu wünschen übrig. Die Farbe platzt ab, die Schubladen sind schwergängig und was eigentlich aussah wie Massivholz ist beim näheren Betrachten nur noch Schein. Spontanität ist gut in der Beziehung, beim Kauf von Möbeln sollten wir jedoch einmal mehr über bestimmte Entscheidungen nachdenken. Ansonsten hat man schnell die Katze im Sack gekauft. Eine wunderschöne Katze, aber immer noch eine Katze.

Qualität, Funktionalität dürfen nicht weit hinter dem Design anstehen. Im Gegenteil. Bei Möbeln ist eine gute Balance aus Style und Qualität gefragt. Um diese Symbiose zu erkennen brauchen Sie mehr als nur Ihre Augen. Testen ist das Stichwort. Mit allen Sinnen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Ist es wirklich massives Holz? Ihre Nase wird es wissen. Massives Holz riecht ganz anders als lackiertes Pressholz.

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf

Möbel im World Wide Web – der Fehler aus Bequemlichkeit.

Günstige Möbel, schnell und direkt nach Hause. Ohne Aufwand, ohne das Haus zu verlassen, aber mit viel Reue, wenn das „gute Stück“ dann endlich angekommen ist. Der Kleiderschrank ist schlecht verbaut. Die Kommode sieht ganz anders aus als auf den Bildern. Der Esstisch ist einfach irgendwie kleiner, als wir ihn uns vorgestellt haben. Und jetzt? Reklamation? Haben Sie schon mal einen ganzen Kleiderschrank wieder zurück zur Post gebracht? Auf einmal wird Online-Shopping doch nicht mehr so bequem. Deshalb sollten Sie, falls Sie sich vom Internet inspirieren und beraten lassen, dennoch vor dem Kauf immer zum Anbieter vor Ort fahren und das Möbelstück selbst in Begutachtung nehmen. Live und in Farbe zum Anfassen. Gehen Sie keine Risiken ein und verlassen sich darauf, dass das Angebot im Internet schon alle Ihre Wünsche erfüllen wird.

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf

Gesehen, gekauft! Und wohin jetzt damit?.

Eigentlich wollten Sie nur Ihre beste Freundin begleiten und beraten. Sie selbst brauchen ja keine neuen Möbel. Aber dann, dieses Sofa, Sie haben es gesehen und waren hin und weg. Und da Sie eh noch Weihnachtsgeld erwarten, kann man sich ja ruhig mal etwas Schönes gönnen. Jetzt ist es Ihr Sofa und Sie lieben es. Was Sie nicht lieben werden, ist die Erkenntnis, dass es im Gegensatz zum alten Sofa so gar nicht ins Wohnzimmer passen will. Zu lang, zu breit, es nimmt den ganzen Raum ein. Und jetzt? Reklamation. Das ist anstrengend und aufwendig. Auch wenn Sie sich im Möbelhaus spontan verlieben, halten Sie die Füße still. Sie müssen sich von Ihrer neuen Liebelei nicht für immer verabschieden und sich die Gelegenheit entgehen lassen. Aber fahren Sie erst nach Hause und messen den Raum aus, den Ihr neues Super-Sofa einnehmen würde. Stellen Sie vor dem Kauf fest, ob es passt oder nicht und nicht erst danach. Ihr Sofa läuft Ihnen nicht weg. Sparen Sie sich den Ärger und legen ein Maßband an.

Die 5 häufigsten Fehler beim Möbelkauf

Blau ist nicht immer gleich Blau – Farbfehler vermeiden.

Marineblau, Royalblau, Tintenblau, Graublau. Es gibt so viele Facetten und Abstufungen von Blau, wir können sie gar nicht alle aufzählen. Sie wollen einen Farbton in Ihrer Dekoration aufgreifen? Petrol oder Saphir zum Beispiel? Jetzt stehen Sie im Möbelhaus und haben diese Dekokissen in der Hand und ja, die müssten eigentlich passen. Verlassen Sie sich nicht auf Eventualitäten. Nehmen Sie sich Ihre gewünschte Farbe als Beispiel mit zum Shopping, um auch ja immer den richtigen Ton zu treffen. Aus Petrol wird schnell ein dunkles Türkis und das merken Sie dann erst zuhause beim Einrichten. Das muss nicht sein.

Besonders bei Mustern sollten Sie immer eine Beispielversion dabei haben. Nicht jedes Muster kann mit einem anderen Muster problemlos kombiniert werden. Nur weil es floral ist, passt es nicht automatisch auch zu allen anderen floralen Designs.

Räumliches Denken auf dem Prüfstand.

Sie lieben es ausgefallen! Sie lieben es wild und bunt und individuell! So soll auch Ihre Wohnung aussehen, aber immer langsam mit den Pferden, nicht so impulsiv. Sind Sie sicher, dass Ihr Einrichtungskonzept auch wirklich aufgeht? Nur weil es im Internet, auf den Wohnbeispielen Ihres liebsten Bloggers fantastisch aussah, bedeutet es nicht, dass auch Ihre Wohnung glänzen wird. Bevor Sie bereuen holen Sie sich lieber eine zweite Meinung ein. Durch Familie und Freunde oder am besten durch unser geschultes Personal in der Hesebeck Home Company in der Gutenbergstraße 1, 24558 Henstedt-Ulzburg. Erzählen Sie uns von Ihrer Vision und wir planen mit Ihnen die perfekte Umsetzung Ihres individuellen Zuhauses. Mit uns gibt es nichts zu bereuen.