Trends

Happy Home – Mein Zuhause so individuell wie ich

Sie waren neulich das erste mal bei Ihrer neuen Freundin vom Spinning Kurs zuhause und direkt hell auf begeistert von Ihrer modernen und charakterstarken Wohnung? Sie würden auch gerne ein bisschen mehr Leben in Ihre eigenen Wohnräume bringen und Ihre Wohnung zu einem echten Zuhause machen, statt nur zu einer Bleibe? Wir haben die Tipps für Sie, wie Sie Ihrer Wohnung mehr Individualität verleihen, die glücklich macht.

Her mit dem Stoff!

Greifen Sie herzhaft zu, wenn es um Textilien geht. Egal ob Wohndecke in Strickoptik oder Kissen mit changierenden Pailletten. Uni oder mit geometrischen Mustern. Rechteckig oder in lustigen Donut Formen. Textilien runden besonders Wohn- und Schlafraum optimal ab und verleihen jedem Raum Gemütlichkeit und Geborgenheit. Kunderbunte Dekokissen auf einem hellen Sofa wirken besonders anziehend. Bekennen Sie ruhig Farbe in der Wahl Ihrer Textilien. Petrol, Violet, Pink, Sonnengelb, Türkis, Bordeaux und Royalblau ergeben einen flippigen, aber erwachsenen Look.

Mit den Farben des Regenbogens

Apropos Farbe. Farbige Wohnaccessoires werten Ihr Zuhause im Allgemeinen auf und lockern, besonders in sonst eher schlichten Räumen, die Atmosphäre auf. Wenn Sie es nicht ganz so knallig mögen, dann reichen auch schon zwei bis drei Farben im Mix. Komplementärfarben oder Farben einer gemeinsamen Farbgruppe eignen sich hier besonders gut zum Kombinieren. Sonnengelb, Greenery und Creme bilden ein natürliches Ganzes. Diese Kombination verbindet Fröhlichkeit mit Bodenständigkeit. Pink, Weiß und metallic Rosé hingegen ist der Liebling vieler hipper Club-VIP’s. Sie sind modern, kommunikativ und fehlen eigentlich auf keiner Party. Die Pinke Variation könnte Ihnen durchaus gefallen.

Wenn Sie größer denken wollen. Streichen, statt nur Accessoires, bedenken Sie, dass besonders bei knalligen Farben weniger oft mehr ist. Sie mögen Rot? Kein Problem, aber bitte sparsam. Eine Wand, nicht alle Wände. Zu viel des Guten wirkt schnell erdrückend. Nude Töne und Pastellfarben hingegen können auch flächendeckender Verwendung finden.

Dunkle Töne, die uns besonders an Edelsteine erinnern, wie Smaragd oder Jadegrün, eignen sich besonders für einzelne Wände großer Räume. Kleine Räume sollten so hell wie möglich gehalten werden, damit sie optisch nicht schrumpfen und beengt wirken.

Mehr Pepp für die eigenen Erinnerungen

Ein Zuhause ohne Bilder und Fotos ist kein echtes Zuhause. Jeder hat doch seine liebsten Erinnerungen irgendwo aufgehängt. Ob nun liebsam gerahmt oder nur an den Kühlschrank gepinnt. Doch auch hier geht mehr. Geben Sie Ihren Erinnerungen einen Rahmen, der Ihrer würdig ist. Es muss nicht immer nur das typisch schwarze oder weiße Acryl sein. Kreative Rahmen für mehr Flair und Charisma sind absolut im Trend. 3D-Prisma Rahmen aus Metall in Chrom oder Kupfer, Massivholzrahmen oder Mosaikrahmen machen aus Ihrem Foto nicht nur ein gerahmtes Foto an der Wand, sondern einen Hingucker, der wirklich jedem ins Auge fällt.

Modern und Retro – Die Power Kombi

Wenn wir Oma mit den Enkeln sehen wissen wir, alt und jung, das passt zusammen. So auch bei Möbeln. Moderne Möbel mit zeitlosen, schlichten Formen und Farben passen erstaunlich gut mit einzelnen Retro Accessoires und Highlights zusammen. Versuchen Sie es mal. Holen Sie die alten Erbstücke endlich aus dem Keller. Wenn der Lack nicht mehr ganz zufrieden stellend ist, gibt es noch die Schleifmaschine und preiswerten, aber überzeugenden Shabby Chic Lack oder sogar Kreidefarbe, um dem alten Schätzchen neuen Glanz zu verleihen.

Platz für Ihre Hobbies

Zeigen Sie ruhig offen was Ihnen Freude bereitet. Sie sind eine echte Leseratte? Na dann her mit dem Bücherregal. Oder besser noch, eine ganze Bücherwand. Sie kennen so gut wie jeden Film, der jemals gedreht wurde. Und wo liegen Ihre Blue Rays und DVD’s? Im Schrank, hinter der Tür. Trauen Sie sich zu zeigen was Sie haben. Sie fahren gerne Fahrrad oder spielen gerne Gitarre? Bohren Sie ganz einfach Halter an die Wand und machen Sie Ihr Hobby zur Deko.

Aus eins mach zwei

Raumteiler und Paravents eignen sich ideal um Ihren Wohnraum zu gliedern. Besonders praktisch ist dies bei Wohnzimmern mit Essecke oder Büroecke. Besonders Raumteiler schaffen nicht nur Stauraum, sondern machen jedenfalls optisch aus einer Raum zwei.

Ungerade statt gerade

Es ist eine simple Faustregel. Lieber eine ungerade Anzahl, als eine gerade Anzahl. Sprich lieber drei Teelichter, statt bloß zwei. Das menschliche Auge nimmt ungerade Stückzahlen oft als ausgeglichener und harmonischer wahr.

Ein Licht geht auf

Lampen können eigentlich so viel mehr als einfach nur von der Decke herunter leuchten. Gezielt gesetzte Spots und Stimmungslichter heben Accessoires wie Bilder und Skulpturen hervor oder verleihen dem Raum eine ganz besondere Atmosphäre.

Es grünt so grün.

Eine Kakteenfarm ist nichts wofür man sich schämen muss. Was früher an Studentenzeit erinnerte ist heute echt angesagt. Ein Kaktus, zwei Kakteen, drei Kakteen. Je mehr desto besser. Sie bereichern unsere Wohnatmosphäre und füllen unsere Fensterbänke.

Ein Ort der Inspiration

Sie wollen immer noch eine Veränderung? Am liebsten würden Sie gleich los legen? Bei uns in der Hesebeck HomeCompany finden Sie garantiert die nötige Inspiration für Ihr Vorhaben. Kommen Sie vorbei und finden die kreativen und schönen Dinge, die Ihrem Zuhause ein bisschen mehr Persönlichkeit verleihen.